Montag, 24. April 2017

Der erste Wandertag

Morgens um 5.00 fährt Bob uns zum südllichen Ausgangspunkt in der Nähe von Campo. Er habe schon 700 Fahrten zum  Southern Terminus gemacht. Kurz vor dem Ziel liest er noch zwei Wanderer auf, es sind zwei junge Schweizer. Fototermin an der mexikanischen Grenze, “happy trails“ und los geht s.
Nun bin ich also PCT Hikerin. Das fühlt sich stimmig und selbstverständlich an, was es bedeutet, weiss ich noch nicht.

Es ist ein wunderbarer erster Wandertag; es ist mild und bedeckt, ab und zu bricht die Sonne durch. Eine frische Bise von der Sierra (das weiss ich zwar nicht, aber Sierra hat einen magischen Klang) sorgt für angenehmes Wanderwetter.
Südkalifornien hat einen regenreichen Winter gehabt, deshalb ist die sonst ausgetrocknete Gegend recht grün und die Bäche sind noch nicht ausgetrocknet. Das bedeutet weniger Wasser schleppen, ich bin mit drei Litern los.

Wir waren um die 10 Leute, die gleichzeitig los gegangen sind. Wir waren zu Beginn unheimlich schnell unterwegs, entgegen meiner ursprünglichen Absicht. Irgendwie ansteckend. Es hatte weniger mit Kilometerfresserei zu tun, sondern wohl mit dem Drang, laufend zu begreifen, was das zu bedeuten hat, auf dem PCT unterwegs zu sein.

Irgendwann habe ich Pause gemacht und- was ich sonst nie mache- mir zu Mittag gekocht. Wunderbar, richtiges Festessen. Nachher  ging s gemächlicher weiter.

Die erste Nacht habe ich in Lake Morena verbracht. Das Zelt aufstellen war eine wenig gelungene Vorstellung, die Abläufe noch nicht eingespielt. Auch beim neuen Rucksack muss ich meine Ordnung noch finden, ich vermisse die Aussentaschen. Verbringe zuviel Zeit mit suchen und verstauen. Am Mittag habe  ich das Besteck nicht gefunden und habe schon befürchtet, das Ultraleichtschäufelchen, welches für ganz andere Zwecke gedacht ist, verwenden zu müssen. Ich habe es doch noch gefunden, das Besteck.
Gewicht übrigens 34 lb mit Wasser und Lebensmittel für eine Woche.

Kommentare:

  1. Liebe Romana
    Good luck - wir alle sind bei dir und folgen deinen Schritten!
    Milo

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Leute
    Falls jemand Interesse hat den PCT genauer zu verfolgen, ist das auf Google Earth möglich.
    Ich habe das Tool heruntergeladen und finde die Infos dazu sehr interessant. Es zeigt uns, in welchem Gelände oder Camping unsere Romana gerade steckt.
    Viel Spass dabei!
    Wie grüssen dich aus der kalten Schweiz.
    Rita und Rene


    Hier den Link:
    https://www.pcta.org/discover-the-trail/maps/google-earth/

    First steps
    1. Download Google Earth.
    2. Download the PCT layer. There are two: the official U.S. Forest Service PCT .kml and Halfmile’s PCT KML. We recommend both. If they don’t open automatically, double click on the file.
    3. Learn how to use Google Earth and take a feature tour.

    AntwortenLöschen